AZ-Neu

Die neue Zeitung für Arbeiter, Angestellte, KMUs, EPUs und Pensionisten

Die Erde. UNSERE Erde! 

Der Mensch als Selbstzerstörer? Als Vernichter der gesamten Biosphäre? Steht es wirklich so schlimm; sind wir nichts weiter als eine Plage für die Erde?
Wagen wir mit Prof. Dr. Harald Lesch einen Blick in die Zukunft des Planeten und damit auch in die der Menschheit. Lesch gelingt es zu verdeutlichen, welche Konsequenzen menschliches Dasein und Handeln hat. Er zeigt auf, wie viel eigentlich passieren müsste, um weitere Naturkatastrophen, Hungersnöte und anhaltendes Artensterben zu verhindern – und wie wenig auf politischer, gesellschaftlicher und privater Ebene tatsächlich geschieht. Er fordert dazu auf, sich für die Erde als unsere Heimat zu interessieren. Wichtig sei, einen emotionalen Zugang dazu zu finden, weil dies die Handlungsbereitschaft verstärke.

Treffen sich zwei Planeten.
Der Eine: Oh, du siehst aber schlecht aus.
Der Andere: Ich habe Menschen!
Der Eine: Das geht vorbei.

Ein Video aus der Reihe Teleakademie des SWR,  gesendet am 06.05.2018. "Die Menschheit schafft sich ab" ->

Posted by Wilfried Allé Monday, August 20, 2018 9:05:00 PM
Rate this Content 0 Votes

Unsere Flüsse und Meere gleichen immer mehr riesigen Müllhalden 

Seit Jahren wird mit massiver Lobbyarbeit verhindert Gesetze - auf allen Ebenen - zu erlassen, die die Plastikflut eindämmen und für mehr Recycling sorgen -- während weltweit Meerestiere und Vögel jämmerlich an Plastikmüll ersticken.

Jetzt haben wir die große Chance, etwas zu verändern: Ende des Jahres veröffentlicht die EU-Kommission ihre neue Strategie zum Umgang mit Plastik. Dieses Strategiepapier könnte im Kampf gegen Plastikmüll endlich die Wende bringen -- oder aber weitere Zugeständnisse an Konzerne machen. 

Wir haben es in der Hand.

Wir müssen sicherstellen, dass die EU die Stimmen der Bürger/innen hört und über die Interessen der Konzernlobby stellt. Sind Sie dabei?

Rufen Sie die EU-Kommission auf, entschieden gegen Plastikmüll vorzugehen und unsere Umwelt zu schützen!

AN: EU-Kommission
Es ist höchste Zeit, Meere und Flüsse von den Millionen Tonnen Plastikmüll zu befreien, mit denen sie Jahr für Jahr überschwemmt werden.
Wir fordern Sie auf, die Vermüllung der Ozeane zu stoppen und eine Welt ohne Plastikmüll anzustreben.
Formulieren Sie strenge Grenzen für Produktion und Verbrauch von Plastik!
Und sorgen Sie dafür, dass Plastik giftfrei hergestellt und viel häufiger recycelt wird!

Hier klicken, um die Kommission zu konsequentem Handeln gegen Plastikmüll aufzufordern

Posted by Wilfried Allé Friday, November 24, 2017 12:44:00 AM
Rate this Content 0 Votes

Statistics

  • Entries (2)
  • Comments (0)