AZ-Neu

Die Informationsplattform für ArbeiterInnen, Angestellte, KMUs, EPUs und PensionistInnen

... sind DVDs und CDs 

ausgewählt nach ganz persönlichem Geschmack des Schreiberlings: Wilfried

Also lassen Sie sich nichts einreden, was gut, sehens- bzw. hörenswert ist. Entscheiden Sie stets selbst darüber!
Wenn es eine Hilfestellung ist, freuen wir uns.
Gerne geben wir hier auch Empfehlungen vom Magazin "Falter" 1:1 weiter.

Posted by Wilfried Allé Friday, December 7, 2018 7:47:00 PM
Rate this Content 0 Votes

The Green Lie 

Die grüne Lüge

von Werner Boote, Kathrin Hartmann

EAN: 9783854399841
Verlag: Falter Verlag
FSK: Freigegeben ab 0 Jahren
Genre: Dokumentation
Dauer: 93 min
Sprachen: Deutsch Untertitel: Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörbeeinträchtigte
Erscheinungsdatum: 25.10.2018
Reihe: Feine Filme
Preis: € 14,99

Umweltschonende Elektroautos, nachhaltig produzierte Lebensmittel, faire Produktion: Hurra!
Wenn wir den Konzernen Glauben schenken, können wir mit Kaufentscheidungen die Welt retten. Aber das ist eine populäre und gefährliche Lüge. Gemeinsam mit der Greenwashing-Expertin Kathrin Hartmann deckt Werner Boote in seinem neuen Dokumentarfilm die gefährlichen Ökolügen der Konzerne (Greenwashing), mit denen Bio-Produkte vermarktet werden, auf und zeigt wie wir uns dagegen wehren können.

Posted by Wilfried Allé Friday, December 7, 2018 7:40:00 PM
Rate this Content 0 Votes

Zeit für Utopien 

Wir machen es anders

von Kurt Langbein

EAN: 9783854399889
Verlag: Falter Verlag
FSK: Freigegeben ab 0 Jahren
Genre: Dokumentation
Dauer: 148 min
Sprachen: Deutsch Untertitel: Englisch, Französisch, Deutsch für Hörbeeinträchtigte
Erscheinungsdatum: 19.10.2018
Reihe: Feine Filme
Preis: € 14,99

Vier Menschen und vier Initiativen: Petra Wähning will nicht mehr Teil des Problems sein, sondern Teil der Lösung werden und gründet das Projekt „Solidarische Landwirtschaft“; Laura Gerritsen kümmert sich bei „fairphone“ um faire Produktionsbedingungen von Smartphones; im Züricher Wohnprojekt „Kalkbreite“ leben Niko Paech und seine MitstreiterInnen vor, wie man den Kohlendioxid-Ausstoß verringern kann ohne auf einen angenehmen Lebensstil zu verzichten; und ArbeiterInnen einer Fabrik, die Unilever schließen wollte, führen den Betrieb als Genossenschaft erfolgreich weiter.
In seinem neuen Dokumentarfilm porträtiert Kurt Langbein („Landraub“) Personen, die sich entschlossen haben, Wege jenseits von Gier und Profitstreben zu gehen und dabei viel gelernt haben. Sie sind keine AussteigerInnen, sondern EinsteigerInnen in eine neue Gesellschaft.

Posted by Wilfried Allé Friday, December 7, 2018 7:32:00 PM
Rate this Content 0 Votes

Inside Job - (DVD) 

Er erhielt 2011 den Oscar für den besten Dokumentarfilm

Inside Job ist der erste Film, der die schockierende Wahrheit über die Wirtschaftskrise im Jahr 2008 präsentiert. Der globale Finanzcrash, der über $20 Billionen verschlang, führte dazu, dass Millionen von Menschen ihr Zuhause und ihren Job verloren. Auf der Grundlage von umfassenden Recherchen und Interviews mit einflussreichen Branchenkennern, Politikern und Journalisten zeichnet die Dokumentation den Aufstieg einer skrupellosen Branche nach und enthüllt die korrosiven Beziehungen zwischen korrupten Politikern, Regulierungsbehörden und der akademischen Welt.

Filmdaten
Originaltitel Inside Job
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2010
Länge 105 Minuten
Preis z.B. € 6,79 bei Saturn
Stab
Inhalt aus Wikipedia
Regie Charles H. Ferguson
Drehbuch Chad Beck
Adam Bolt
Produktion Charles H. Ferguson
Audrey Marrs
Musik Alex Heffes
Kamera Svetlana Cvetko
Kalyanee Mam
Schnitt Chad Beck
Adam Bolt
Besetzung
Posted by Wilfried Allé Monday, January 22, 2018 5:18:00 PM
Rate this Content 0 Votes

Bauer unser 

Billige Nahrung teuer erkauft

EAN: 9783854399674
Verlag: Falter Verlag
Genre: Dokumentation
Dauer: 89 min
Erscheinungsdatum: 01.09.2017
Reihe: Feine Filme
Preis: statt: € 14,99 jetzt nur: € 9,99
 

Der Dokumentarfilm zeigt gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt wie es auf Österreichs Bauernhöfen zugeht. Doch so vielfältig die Bauern, vom Biobauern bis zum konventionellen Agraringenieur, so einhellig der Tenor: so wird es nicht weitergehen. Es läuft etwas falsch. Das Mantra der Industrie – schneller, billiger, mehr – stellen die meisten von ihnen in Frage.
„Wachse oder weiche“ - Über Jahrzehnte war Österreichs Landwirtschaft geprägt von diesem Leitspruch. 1970 ernährte ein Bauer in Österreich 12 Menschen. 2016 kommen auf jeden Landwirten 80 Menschen. Tausende Bauern haben aufgegeben oder wirtschaften heute im Nebenerwerb. Selbstbestimmte Bauern sind selten geworden. Ein einst stolzer Stand steckt in einem System aus Zwängen, Abhängigkeiten und Propaganda, dem auch die offizielle EUPolitik zuarbeitet.
Effizient ist unser Agrarsystem allerdings nicht: 40 Prozent der derzeit weltweit in der Landwirtschaft produzierten Kalorien werden verschwendet oder gehen irgendwo auf dem Weg zwischen Produzenten und Konsumenten verloren. Laut der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) ließen sich derzeit global 12 Milliarden Menschen ernähren - ohne radikale Umstellungen. Einfach nur durch eine nachhaltigere Verteilung und Nutzung der Nahrungsmittel.

Der Film zeigt wie Wirtschaftspolitik und Gesellschaft immer öfter vor der Industrie kapitulieren. Es sind keine rosigen Bilder, und doch gibt es Momente der Hoffnung. 

mehr ->

Posted by Wilfried Allé Wednesday, December 27, 2017 11:31:00 AM
Rate this Content 0 Votes

Risse im Beton  

Die Geschichte eines Vaters der verhindern möchte, dass sein Sohn ebenfalls auf die schiefe Bahn gerät

von Umut Dag

statt: € 14,90

jetzt nur: € 9,99

Jenseits des Stadtgürtels Wiens, abseits von imperialen Flair und sauberen Altbaufassaden, dort wo kalter Beton die triste Welt strukturiert, siedelt Regisseur Umat Dag seine mitreißende Vater-Sohn-Geschichte an.
Ertan war ein harter, aggressiver Bursche. Er saß wegen Totschlag zehn Jahre im Gefängnis. Nach seiner Freilassung will er nie wieder etwas mit Drogen, Gewalt oder Kriminalität zu tun haben. Im Gegenteil, er möchte verhindern, dass sein Sohn ebenfalls auf die schiefe Bahn gerät. Doch der 15-jährige Mikail, der seine Lehre abgebrochen hat, von einer Rapper-Karriere träumt und auf der Straße abhängt, weiß von seinem Vater nichts. 
Das soll vorerst auch so bleiben, daher heuert Ertan in dem Kulturzentrum an, wo sich sein Sohn öfter aufhält. Doch wie gehen beide mit der harten Realität um, wenn Mikail die Wahrheit erfährt?

Posted by Wilfried Allé Wednesday, December 27, 2017 10:44:00 AM
Rate this Content 0 Votes

Statistics

  • Entries (6)
  • Comments (0)